Tag der Biene: lasst es brummen!

Am 20. Mai ist Weltbienentag! Wir brauchen Bienen und die Bienen brauchen uns: schützen wir die Artenvielfalt mit unberührter Natur, Nistplätzen und den richtigen Blumen.

bienen sind wichtig

Stirbt die Biene, stirbt der Mensch. Honigbienen und ihre wilden Verwandten bestäuben Gemüsepflanzen, Obstbäume und Getreidefelder. So sichern sie langfristig unsere Nahrung. Doch ihre Population geht zurück. In Österreich gibt es rund 700 Wildbienenarten, bereits mehr als die Hälfte ist gefährdet. Die intensive Landwirtschaft samt Insektenvernichtungsmittel ist der Tod für Bienen.

Dabei sind gerade Wildbienen besonders wertvoll. Ob Schlupfwespe oder Mauerbiene – viele Arten von Blüten brauchen ganz bestimmte Arten zur bestäubung Hummeln etwa sind dreimal so fleißig wie Honigbienen und machen ihre Arbeit auch bei schlechtem Wetter.

In unseren Gärten und Fensterkisterln können wir mit den richtigen Blüten und Nistplätzen ganz einfach etwas für Wildbienen, Hummeln & Co machen. Damit es weiterhin summt und brummt. 

Nützlingshotel
Nützlingshotel am Robinsonspielplatz

bienenschutz leicht gemacht

was können stadt und bezirk tun?
  • Wiesen nicht so oft mähen
  • Teile der Wiesen unberührt lassen
  • Nicht alles gleichzeitig mähen
  • Möglichst viel unverbaut lassen und Naturflächen erhalten
  • Nächtliche Lichtquellen einschränken, sie verwirren Insekten, die in Folge verhungern
  • Keine Laubsauger einsetzen, sie töten tausende Insekten
tipps für den eigenen garten:
  • Wiesen wachsen lassen, selten mähen, wilde Inseln bewahren
  • unberührte Ecken mit Brennnesseln, Klee und Löwenzahn bieten Nahrung und Nistplätze
  • morsches Holz und hohle Stängel sind ebenso wirksam wie Nützlingshotels
  • keine Mähroboter verwenden, er verhindert Blüten, tötet Insekten und verstümmelt kleine Gartenbewohner wie Igel, Frösche und Co.
  • Beim Pflanzenkauf beraten lassen: ungefüllte Blüten sind meist interessanter für Insekten
  • Heimische Sträucher und Blumen pflanzen – Exoten bringen Insekten nichts
  • Biodünger, Kompost, Brennnesseljauche und Nützlinge statt giftiger Pestizide
  • Wildbienen lieben: Lavendel, Sonnenblumen, Glockenblumen, Holunder, Karotten, Fenchel, Wildrosen, Efeu
  • Wildbienen-Kräuter: Schnittlauch, Salbei, Minze, Thymian, Melisse, Oregano, Borretsch, Petersilie 
nützliche links

Gute Info über regionale Hecken: Heckentag

Hier kann man hochwertige Nützlingshotels kaufen

Nützlingshotel im Wertheimsteinpark
Skip to content