Bezirke
Navigation:
am 25. April

Sag mir wo die Bäume sind

Peter Kristöfel - In Döbling und ganz Wien fehlen viel zu viele Bäume

Am 25. April ist der Tag des Baumes

In Döbling (Beispiele siehe Bild) und ganz Wien fehlen viel zu viele Bäume. Zwar findet man alle Bäume auf öffentlichem Grund im Wiener Baumkataster, allerdings sind fehlende Bäume grafisch nicht gekennzeichnet. Leider ist es immer wieder notwendig, dass Bäume gefällt werden. In jedem Baumfällungsbescheid wird der Grund angegeben, dieser wird aber nicht veröffentlicht. Deswegen fordern wir:

  • schnellere Nachpflanzungen: Bäume spenden Schatten, filtern Staub aus der Luft und kühlen die Umgebung. Das funktioniert aber erst dann gut, wenn die Bäume groß genug sind. Die Geschäftsgruppe unter Stadträtin Sima und der Bezirk unter Bezirksvorsteher Resch handeln hier zu langsam. Im Zweifelsfall muss hierfür mehr Geld in die Hand genommen werden!
  • farbliche Kennzeichnung im Stadtplan: eine der leichtest möglichen und kostengünstigsten Adaptierungen ist es, fehlenden Bäumen eine andere Farbe im Stadtplan/Umweltgut zuzuweisen. Damit auf einen Blick ersichtlich ist, wo Handlungsbedarf besteht!
  • Angabe des Fällungsgrundes: Warum musste der Baum gefällt werden? Diese Angabe und die farbliche Kennzeichnung schaffen Transparenz und Nachvollziehbarkeit für die Bürgerinnen und Bürger dieser schönen Stadt.